Samstag, 2. November 2013

Systole – Diastole, Ernüchterung, Ausflüchte




Systole – Diastole,

einatmen, ausatmen – auch in der geistigen Produktion. Ein Tag Leerlauf – Enttäuschung, Frustration, Resignation?
Das macht gar nichts! Am Tag darauf – nach der erholsamen Nacht darauf sprudeln die Gedanken!

206.



Ernüchterung

Morgens fühle ich mich „fit“, ins ferne Amerika aufzubrechen- und abends bin ich dann froh in meiner Spelunke zu sein.
Oft reicht ein Schritt in die regnerische Kälte, um zur Vernunft zu kommen.
207.

Ausflüchte

Man kann nicht jeder Lüge hinterherlaufen – das stimmt! Nur rechtfertigt diese Erkenntnis nicht die eigene Passivität und Ignoranz. Statt nichts zu tun, kann jedermann dort konstruktiv agieren und aufklären, wo er den Durchblick hat, wo er und beisteuern kann, die andere nicht wissen können.
201.



Aus: Carl Gibson, „Gedanken zum Tag“ -

AphorismenReflexionen, MaximenSentenzen, Ideen, Essays

zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen



Motto:
Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!

Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.












Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson in seinem Hauptwerk in zwei Bänden,

in:


"Symphonie der Freiheit"

bzw. in dem jüngst erschienenen

"Allein in der Revolte".
Eine Jugend im Banat






 Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson

Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel

Keine Kommentare:

Kommentar posten